Bücher

 

Cover_Ok-_Coaching_für_den_Taucheralltag

Bereits bei amazon erschienen:

Das Buch “Ok- Coaching für den Taucheralltag” geht inhaltlich über die bisherige Literatur zum Thema „Stressfreies Tauchen“ hinaus. Zum Taucheralltag gehören nicht nur schöne entspannte Tauchgänge, sondern häufig auch Zeitmangel, Überlastung durch berufliche und familiäre Anforderungen und Unstimmigkeiten im Verein. Unterdrückte Ängste, wie Flug- und Prüfungsangst, die Angst vor Haien oder dem Tauchen im Dunkeln werden von Tauchern oft verschwiegen, da sie glauben, dass es für diese sowieso keine Abhilfe gibt. Allzu oft meint das gezeigte „Ok“- Zeichen an den Buddy dann nicht, dass wirklich alles in Ordnung ist. In unterhaltsamen Geschichten über das Tauchen deckt die Autorin Zusammenhänge zu den ursprünglichen Auslösern solcher Ängste und Probleme auf. Sie stellt in Textboxen effektive Bewältigungsstrategien vor. Coaching ist heute nicht mehr nur für gestresste Manager und Spitzensportler da. Moderne Coachingmethoden sollten in den Taucheralltag Einzug halten, damit wir unser Hobby stressfreier und sicherer ausüben können. Es gibt Hilfen, damit das „Ok“ in Zukunft ein ehrliches „Alles in Ordnung“ meint.

IMG_20150731_181645

Bei amazon erschienen:

Kleine Kinder, „kleine“ Sorgen, jeder kann den Spruch ergänzen. Doch die Sorgen der Kleinen sind oft gar nicht so klein. Kinder verfügen noch nicht über die Erfahrungen und Bewältigungsstrategien Erwachsener.
So werden für Kinder Probleme, die uns aus der Erwachsenensicht gar nicht so schwerwiegend erscheinen, zu echten Belastungen. Häufig werden Menschen durch Situationen, in denen sie sich hilflos und ausgeliefert fühlen, ihr ganzes Leben lang negativ beeinflusst.
Doch was tun, wenn ein Kind trotz aller Fürsorge belastende Erlebnisse verkraften muss? Viele Eltern greifen in diesem Fall intuitiv zu Kinderbüchern und lesen den Kleinen daraus vor. Das ist eine gute Methode. Doch nicht immer gibt es für ein Thema eine geeignete Vorlesegeschichte.
Im modernen Coaching verwendet man neue Erkenntnisse aus der Neurobiologie und Trauma-Forschung, um Menschen effektiv zu helfen, schwere Belastungen zu bewältigen. Einige davon verwendet die Autorin Verena Hein in diesen Texten. Das Besondere am Buch Kleine Kinder– „kleine“ Sorgen ist die Gestaltung der Geschichten nach hypnotherapeutischen Prinzipien. Die Tiergeschichten sind so geschrieben, dass sie Kindern bei der Verarbeitung ganz unterschiedlicher belastender Themen helfen können. Deshalb ist das Buch als umfangreiche Hausapotheke für die kleineren seelischen Verletzungen von Kindern nutzbar.
Auch Erwachsene können dieses Buch für sich nutzen. Wenn sich beim Lesen eine eigene Betroffenheit erkennen lässt, kann man davon ausgehen, dass eigene Erlebnisse noch unverarbeitet sind. Dann kann es auch für Erwachsene hilfreich sein, die Geschichten durchzugehen, um die eigenen Themen zu bearbeiten.

cover_internet

Anfang 2016 erscheint:

Im Reich des Hades – Eine Begegnung mit dem Trauma

Im Buch „Im Reich des Hades- Begegnung mit dem Trauma“ werden in kurzen Geschichten die Gefühle und Körperempfindungen, die Menschen in Situationen erleben, die sie an ein Trauma erinnern, beschrieben. Dabei umfasst der verwendete Traumabegriff mehr als den für Diagnosen angewandte. Situationen, die zu starker empfundener Hilflosigkeit und tiefer Verzweiflung führten und durch die Klienten noch nach vielen Jahren an Traumafolgesymptomen leiden, werden als traumatisch bezeichnet. Das Büchlein soll einen Anteil an der Aufklärung dieses unterschätzten Problems leisten. Fehldeutungen von Symptomen und Problemen von Klienten, weil „das damals ja nicht so schlimm und sicher kein Trauma war“ führen zu erneuter Hilflosigkeit, weil der Klient sich nicht ernst genommen fühlt. Ohne Abbau, der mit der damaligen Situation verbunden Erregung, kann ein traumatisierter Mensch das Thema nicht rational verarbeiten. So erreicht ein Coaching nur vorübergehende oder keine Erfolge und das Leid bleibt. Ängste und Erregung müssen weiter unterdrückt werden und führen zu starkem Stressempfinden. Handlungsanweisungen liefert das Büchlein nicht, da eine Selbstbehandlung bei einem echten Trauma nicht erfolgreich sein kann. Aber es erklärt anschaulich, welche Formen von Traumatisierungen möglich sind und zu welchem Leid und unerwünschten Reaktionen sie in der Gegenwart führen können. Der eine oder andere Leser wird sicherlich erkennen, dass seine Erinnerungen und Empfindungen ernst zu nehmen sind. Diese Kenntnis stärkt hoffentlich bei einigen Lesern den Entschluss weiter nach kompetenter Hilfe durch einen Coach oder Therapeuten zu suchen.

 Cover_alltagswahn

In Vorbereitung:

Alltagswahn- 

Irrationalität im „normalen“ menschlichen Verhalten

Unser Alltag bietet ständig Anlässe, um sich zu wundern. Das streitende Paar, deren Streitthema sich für einen Außenstehenden nicht erschließt, der Raser und Lückenspringer, der im Stadtverkehr nicht einmal eine Ampelphase schneller ist, Lehrer, Eltern die Entscheidungen treffen, die einem Kind schaden, der Chef, der seine Mitarbeiter anschreit, anstatt sie zu motivieren, der Mitarbeiter, der jeden Monat unzählige unbezahlte Überstunden macht, der Projektleiter, der sein eigenes Projekt sabotiert, der Kollege, der den anderen mobbt, sie alle, lassen uns ratlos zurück. Intelligente freie Menschen riskieren ihre Gesundheit, die anderer, sie haben keinen Vorteil von ihrem Verhalten und werden auch nicht dazu gezwungen. Man bekommt den Eindruck, dass einige Mitmenschen einem Alltagswahn verfallen sind. Warum verhalten sich Menschen nicht rational ihrem Bildungsstand und unseren gesellschaftlichen Normen angemessen?

Für solch irrationales Verhalten gibt es natürlich Ursachen. Meist hat die Situation großen Einfluss auf unser Verhalten. Doch es gibt auch immer Menschen, die sich in ähnlichen Situationen und trotz größerem Druck vernünftiger verhalten. Was sind nun die Gründe für den Alltagswahn einiger Mitmenschen?

In den fiktiven Geschichten im Buch Alltagswahn, Irrationalität im „normalen“ menschlichen Verhalten beschreibt die Autorin Beispiele für den Alltagswahn und seine Hintergründe. Die Erlebnisse der Rentnerin Herta Ährenfeld laden zum Schmunzeln und Nachdenken ein. Die Gestalt Herta kommentiert ihre Erlebnisse, führt näher aus, welche psychischen Ursachen für das Verhalten der „normal Wahnsinnigen“ verantwortlich sind und wie man den eigenen Alltagswahn hinter sich lassen kann.

 burnout

In Vorbereitung:

Burnoutprophylaxe

 Cover_Prüfungsangst2

In Vorbereitung:

Blackout- Prüfungsangst mit Coaching bewältigen

In gut lesbaren Geschichten werden im Ratgeber „Blackout- Prüfungsangst mit Coaching bewältigen“ die theoretischen Grundlagen für die Entstehung und die möglichen individuellen Ursachen für Prüfungsangst dargestellt.

Prüfungsangst ist nicht gleich Prüfungsangst. Deshalb kann es auch nicht die eine Technik zu ihrer Bewältigung geben. Je nach individuellen Ursachen und der Schwere der Symptome sind unterschiedliche Mittel und Methoden zur Bewältigung angebracht. In Textboxen zu den Geschichten wird erläutert, wann und wie Selbsthilfe möglich ist und wann professionelle Hilfe benötigt wird. Viele neue wirksame Coachingmethoden sind heute in Deutschland noch recht unbekannt. Deshalb will das Buch zeigen, wie Coaching bei der Bewältigung von Ängsten helfen kann und Mut machen, die Probleme anzugehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s